Videoüberwachungstechnik

Videoüberwachungsanlagen bieten allein oder in Ergänzung zu anderen Sicherungstechniken die Möglichkeit, Räume oder Außenbereiche zu beobachten. Sie sind somit ein wichtiger Bestandteil eines umfassenden Sicherheitskonzeptes. Gerade im Hinblick auf die zunehmende Kriminalitätsbelastung durch Diebstahl, Vandalismus, Industriespionage, Terroranschläge usw. werden Videoüberwachungsanlagen seit einigen Jahren häufiger eingesetzt.

Video-Fernübertragung – mehr als Aufzeichnen

Der technische Fortschritt in der Videoüberwachung hat in den letzten Jahren enorm an Geschwindigkeit zugenommen. Durch die Entwicklung digitaler Geräte lassen sich heute im großen Rahmen ausgereifte Aufzeichnungsarten, ausreichend lange Aufzeichnungszyklen sowie weltumspannende Bildübertragungen realisieren. Jeder Reisende kann sich heute über Mobilfunknetze oder Hotspots mittels WLAN von jedem Punkt der Erde in seine eigene Videoüberwachung einwählen und Live- und Archivbilder auswerten. Begleitend dazu gewährleistet eine digitale Livebild-Fernübertragung zu unserer Notruf-Service-Leitstelle, dass z. B. potentielle Eindringlinge direkt angesprochen und durch die Ankündigung von Interventionsmaßnahmen vertrieben werden können. Ein Schaden am Objekt kann so von vornherein verhindert werden.

Eine Videoüberwachungsanlage ist in ihrer Gesamtheit nur so gut, wie das schwächste Glied in ihrer Kette!

Beim Kauf von Sicherungstechniken sollte daher unbedingt auf geprüfte Technik und eine fachgerechte Montage geachtet werden. Nur durch einen anerkannten Facherrichter ist ein erfolgreicher Einsatz der Videotechnik gewährleistet.

BHE-Zertifikat

Als BHE-zertifizierter Fachbetrieb für Videoüberwachungsanlagen planen, installieren und warten wir nur qualitativ hochwertige Geräte. Dabei bieten wir unseren Kunden ein Vielzahl von Überwachungstechniken für den privaten Bereich, für den kleinen gewerblichen Bereich bis hin zu komplexen Industrieunternehmen mit großen Lagerhallen und Außenanlagen an.

Beim Kauf von Sicherungstechniken sollte daher unbedingt auf geprüfte Technik und eine fachgerechte Montage geachtet werden. Nur durch einen anerkannten Facherrichter ist ein erfolgreicher Einsatz der Videotechnik gewährleistet.

Videolösungen für den privaten Bereich

Immer wissen, was passiert

Sie möchten wissen, was Ihr Haustier gerade zu Hause macht, wenn das Licht ausgeschaltet ist oder ob der Postbote ein Paket vor die Haustür gestellt hat?

Diese alltäglichen Fragen lassen sich mittels Videokamera schnell und einfach beantworten. Mit PC und Internet oder Smartphone können Sie jederzeit über die Kamera Ihre Räume oder Außenflächen betrachten und bei Bedarf auch hineinhören.

Videoüberwachungskameras für den Außenbereich schrecken potentielle Eindringlinge ab. Kein Täter lässt sich während eines Einbruchs oder Diebstahls gerne filmen. Bewegt sich etwas, wird durch die in der Kamera integrierte Bewegungserkennung automatisch eine Videoaufzeichnung ausgelöst. Dies geschieht im Innen- und Außenbereich. Gleichzeitig gibt es eine Warnmeldung an eine E-Mail-Adresse bzw. ein Smartphone. Sie haben dann die Möglichkeit, die Meldung mit Hilfe der Videobilder schnell und einfach zu überprüfen.

Videolösungen für den gewerblichen Bereich

Videoüberwachung eines Ladengeschäftes

In Innenbereichen wie z. B. bei Ladengeschäften und Kiosken bietet sich eine kostengünstige und gleichzeitig hochwertige Überwachungstechnik der Firma SANTEC an. Zum Einsatz kommen professionelle Videoüberwachungskameras und ein digitaler Aufzeichnungsrecorder, der auch eine Übertragung von Live-Bildern und eine Abfrage von aufgezeichneten Bildern über das Netzwerk oder Internet ermöglicht.

Videoüberwachung eines Industrieunternehmens

Die Videoüberwachung eines gesamten Firmengebäudes im Industriebereich erfordert unterschiedliche Lösungen für die verschiedenen Bereiche. Dazu gehören der Eingang, die Lagerhalle, die Anlieferrampe sowie die Außensicherung, inklusive Parkplatz.

Zum Einsatz kommt in diesem Fall ein hybrides Videoüberwachungssystem, bestehend aus analogen CCTV-Kameras und Netzwerkkameras mit Auflösungen im Megapixelbereich. Die Aufnahme erfolgt auf einem digitalen Aufzeichungssystem.

Videoüberwachung einer Tankstelle

Die Überwachung einer Tankstelle gliedert sich in verschiedene Bereiche, welche unterschiedliche Anforderungen an die eingesetzten Kameras stellen.

Für die Erkennung von Kennzeichen werden hohe Auflösungen benötigt, die Überwachung des Shops soll keine Lücken aufweisen.

In diesem Fall bietet die Firma SANTEC ein digitales Videoüberwachungssystem, bestehend aus Netzwerkkameras mit Auflösungen im Megapixelbereich. Die Aufnahme der Bilder erfolgt auf einem digitalen Aufzeichnungssystem.

Profi-Wärmebildkameras von FLIR Systems

Die Firma FLIR Systems hat eine neue Generation von Infrarotkameras entwickelt: Die Wärmebildkameras der HS-Serie liefern selbst dort klare Bilder, wo das bloße Auge nichts mehr erkennt.

Diese Kameras verwenden modernste Wärmebildtechnik, die Infrarotstrahlung oder Wärme erkennt, so dass der Anwender bei völliger Dunkelheit und nahezu allen Wetterbedingungen sehen kann.

Mehr als das Auge erfasst

Die Einsatzmöglichkeiten der Kameras sind vielfältig. Sie können nachts, in tiefster Finsternis zur Objektsicherung und zum Schutz vor Eindringlingen eingesetzt werden. Bei Rauchentwicklung können sie helfen, Menschen schnell aufzufinden und so Leben zu retten. Selbst Gasleckagen in Rohrleitungen lassen sich mit der HS-Serie aufspüren.

Die Wärmebildkameras können darüber hinaus auch privat genutzt werden. Jäger oder Outdoorfans haben damit die Möglichkeit, sich bei Nebel oder in der Dunkelheit sicher im Gelände zu bewegen. Die Firma FLIR Systems birgt als weltweit führender Entwickler und Hersteller von Infrarotkameras für die Qualität ihrer Produkte. Die Kameras eignen sich nicht nur für den Einsatz bei Dunkelheit. Die vom Körper ausgehende Wärmestrahlung lässt sich ohne spezielle Ausrüstung nicht unterdrücken. Auch am hellichten Tag werden Personen, die sich im Gebüsch oder Schatten verstecken, durch ein Wärmebild sofort sichtbar.

Ein-Hand-Bedienung

Wärmebildkameras: Die FLIR HS-Serie vereint viele benutzerfreundliche Funktionen. Die HS-Kameras sind nur 660 Gramm schwer, kompakt und mit einer Hand bedienbar. Optionale Objektive in 19-mm oder 65-mm sowie modernste, integrierte Software. Hochauflösende Bilder im Format 320 x 240 Pixel, auf denen auch das kleinste Detail sichtbar wird.

Zweifacher Digitalzoom

Die HS-Kameras entsprechen der Schutzart IP67 und sind bei Temperaturen zwischen minus 20 und plus 60 Grad funktionsfähig. Die Akku-Betriebsdauer beträgt bei voll aufgeladenen Akkus mehr als fünf Stunden. Die Akkus verfügen über eine lange Lebensdauer.